Suche
  • Mainfränkische Werkstätten GmbH
  • Tel.: (0931) 200 22-0
Suche Menü

Ablauf

Ablauf

Eingangsverfahren (EV)

Im Eingangsverfahren wird geprüft, ob die Maßnahme Werkstatt (WfbM) die richtige für Sie ist, ob Sie für den Berufsbildungsbereich der Werkstatt geeignet sind und ob Ihnen die Maßnahme gefällt. Sie können verschiedene Arbeitsplätze kennen lernen, aus denen Sie je nach Fähigkeiten und Interesse den Schwerpunkt des anschließenden Berufsbildungsbereiches wählen können.

Dauer: 1-3 Monate

Kostenträger: Agentur für Arbeit; Rentenversicherung

Lohn: Nein; Ausbildungsgeld oder Übergangsgeld vom Kostenträger.

 

 Berufsbildungsbereich (BBB)

Im Berufsbildungsbereich werden Sie in Praxis und Theorie für den gewählten Arbeitsplatz qualifiziert. Dieser kann innerhalb der Werkstatt sein oder außerhalb in einem Betrieb. Sie können verschiedene Praktika machen.

Dauer: 24 Monate

Kostenträger: Agentur für Arbeit; Rentenversicherung

Lohn: Nein; Ausbildungsgeld oder Übergangsgeld vom Kostenträger.

 

Arbeitsbereich (AB)

Nach Beendigung des Berufsbildungsbereiches wechseln Sie in den Arbeitsbereich der WfbM, entweder innerhalb der Werkstatt oder auch außerhalb auf einen AußenArbeitsplatz in einem Betrieb oder in eine reguläre Beschäftigung auf dem freien Arbeitsmarkt.

Dauer: Wenn Sie wollen bis zum 65. Lebensjahr

Kostenträger: Bezirk Unterfranken oder ein anderer Sozialhilfeträger

Lohn: Ja; Werkstattlohn.