Suche
  • Mainfränkische Werkstätten GmbH
  • Tel.: (0931) 200 22-0
Suche Menü

Neuaufnahmen

Voraussetzung für die Aufnahme

Wer darf in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) arbeiten?

Menschen die wegen der Art oder Schwere Ihrer Behinderung keine Beschäftigung auf dem ersten Arbeitsmarkt finden können.  Es liegt dann eine so genannte volle Erwerbsminderung vor.

Wie läuft die Aufnahme in die Werkstatt ab?

1. Sie vereinbaren einen Termin zu einem Beratungsgespräch.

2. Sie haben die Möglichkeit ein individuelles Praktikum bei uns durchzuführen, damit Sie wissen ob Ihnen der Arbeitsplatz gefällt.

3. Wir besprechen gemeinsam die Erfahrungen aus dem Praktikum.

4. Sie füllen einen Reha-Antrag beim Leistungsträger aus und einen Aufnahmeantrag in der Werkstatt.

5. Der Leistungsträger entscheidet über die Aufnahme in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

6. Sie bekommen Post vom Leistungsträger und der Werkstatt, ob und wann Sie anfangen können.

Für Beratungsgespräche oder weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:

Madeleine Leube
Leitung Teilhabe Arbeit/Bildung/Inklusion
Ohmstraße 13, 97076 Würzburg
E-Mail: madeleine.leube[at]mfw-gmbh.com

Martin Neumann
Leitung Berufsbildungsbereich
Ohmstraße 13, 97076 Würzburg
Telefon: (09 31) 200 22-88
E-Mail: martin.neumann[at]mfw-gmbh.com