Suche
Suche Menü

Neue Allgemeinverfügung betreffend Werk-und Förderstätten für Menschen mit Behinderung vom 01.12.2020

Zum 01.12.2020 hat die bayerische Staatsregierung die eine neue Allgemeinverfügung betreffend Werk- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung herausgegeben.

Diese trat am 1. Dezember 2020 in Kraft und tritt voraussichtlich mit Ablauf des 28. Februar 2021 außer Kraft.

In dieser Allgemeinverfügung wird erstmals ein sogenannter Rahmenhygieneplan für Werkstätten erwähnt. An diesen Rahmenhygieneplan müssen sich in Zukunft die Schutz- und Hygienekonzepte aller Werk- und Förderstätten orientieren.

Unsere bereits sehr umfangreichen Schutz- und Hygienekonzepte werden nun von uns überprüft und ggf. an den neuen Rahmenhygieneplan angepasst.
Eltern und gesetzliche Betreuer werden bei Bedarf über die Änderungen informiert.

In Ziffer 1.5 (Förderstätte) und 3.5 (Werkstatt) der neuen Allgemeinverfügung wird auch die Regelung der Fahrdienste präzisiert. Hier könnten sich Anpassungsbedarfe ergeben, auch bei diesem Punkt sind wir gerade bei der Überprüfung und bereits in Kontakt mit dem Zuständigen Kostenträger.
Auch hier werden wir bei Änderungen informieren.

Weiterhin gelten unsere wichtigesten Schutzmaßnahmen: